AdRIA - Adaptronics: Research, Application, Innovation

Das LOEWE-Projekt AdRIA (www.loewe-adria.de) ist ein Gemeinschaftsprojekt des Fraunhofer-Instituts LBF, der Hochschule Darmstadt sowie der TU Darmstadt. Zahlreiche Technologiebereiche bearbeiten unterschiedliche Themenstellungen in sogenannten Leitprojekten. Das Institut EMK ist mit mit den Fachgebieten MuSt (Prof. Werthschützky) und M+EMS (Prof. Schlaak)  im Technologiebereich Aktorik und Sensorik involviert und unterhält dabei zahlreiche Kooperationen zu weiteren Technologiebereichen.

Es wird dabei am Einsatz von elektroaktiven Polymeren (EAP) in adaptronischen Systemen, der Piezoaktorik sowie an strukturintegrierten gedruckten oder aufgeklebten Dehnungssensoren geforscht.

Bisher konnte gezeigt werden, dass sich EAP zur aktiven Schwingungstilgung eignen und gedruckte Sensoren mit ausreichender Auflösung die Dehnung auf der Oberfläche von ungeformten Blechen messen können. Im Bereich der Piezoaktorik wurde gezeigt, dass ein intrinsisches Messen von Drehmoment in Piezo-Ultraschallaktoren möglich ist. Darüber hinaus wurde eine neue Klasse piezoelektrischer Antriebe, die sog. Wimpernantriebe, etabliert.

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Dr. Peter P. Pott (/Ansprechpartner)

Alvaro Carrasco

Christian Hatzfeld

Roman Karsten

Kontakt

Technische Universität Darmstadt

Institut für Elektromechanische Konstruktionen

Mikrotechnik

Prof. Dr.-Ing. Helmut F. Schlaak

S3/06 128
Merckstraße 25
64283 Darmstadt

+49 6151 16-23851
+49 6151 16-23852

A A A | Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Kontakt
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang