Laufende und abgeschlossene Arbeiten

03.12.2010

Entwickeln und Fertigen von Mikroschaltkontakten für Relais in Oberflächenmikromechanik

Beim Übergang von konventionellen zu Mikrorelais wird die Schaltkontaktproblematik auf Grund der geringen Strukturgröße immer entscheidender. Daher sollen am Institut EMK fertigbare langzeitstabile Mikrokontakte entwickelt werden.[mehr]

Kat:

03.12.2010

Optimierung von elektrothermomechanischer Mikroaktorik aus dem negativen Fotolack SU-8

Bei den am Institut EMK entwickelten bistabilen Mikrorelais kommen je zwei elektrothermische Mikroaktoren zum Einsatz. Diese Aktoren sollen im Hinblick auf Leistung und Stabilität optimiert werden.[mehr]

Kat:

03.12.2010

Entwicklung und Optimierung eines kostengünstigen statischen Magnetkreises für bistabile Mikrorelais

Am Institut EMK werden bistabile Mikrorelais entwickelt. Die Bistabilität wird dabei durch einen statischen Magnetkreis erzeugt. Der aktuell realisierte Magnetkreis beruht auf vergleichsweise teueren Herstellverfahren und soll...[mehr]

Kat:

03.05.2009

Entwickeln einer Schaltmatrix auf Basis von magnetisch bistabilen Mikroaktorsystemen

Auf Basis eines am Institut EMK entwickelten Mikrorelaiskonzepts soll eine mikrotechnisch gefertigte Schaltmatrix entstehen, die beliebige Eingänge mit beliebigen Ausgängen verbindet. Dazu sollen verschiedene Schaltkonzepte...[mehr]

Kat:

01.04.2008

Entwickeln und Implementieren einer Kraft- und E-Modulmessung für Mikrostrukturen

Der Motion-Analyzer zur Charakterisierung von Mikrostrukturen soll um die Messung der von den Mikroaktoren erzeugten Kraft und die Messung des E-Moduls des Aktormaterials erweitert werden. Das E-Modul kann auf Grund der...[mehr]

Kat:

01.10.2008

Entwicklung und Aufbau eines stromgesteuerten MEMS-Aktors für bistabile Mikrorelais

Für den eigentlichen Schaltvorgang in einem Mikrorelais wird ein bistabiler Mechanismus eingesetzt. Es soll ein mikrotechnisch fertigbarer Aktor ausgewählt werden, der diesen Mechanismus über seinen instabilen Gleichgewichtspunkt...[mehr]

Kat:

01.04.2008

Vergleich von Gehäusungen für Mikrorelais im Hinblick auf Kosten und Langzeitstabilität

Für den kommerziellen Einsatz eines Mikrorelais ist dessen Langzeitstabilität ein entscheidendes Kriterium. Die Lebensdauer wird maßgeblich von der Gehäusung des MEMS-Bauteils bestimmt. Daher ist es besonders wichtig, Vor- und...[mehr]

Kat:

Kontakt

Technische Universität Darmstadt

Institut für Elektromechanische Konstruktionen

A A A | Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Kontakt
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang