Notenvergabe Abschlussarbeiten

Im Institut EMK gibt es seit langem ein klares System, wie sich die Note einer Arbeit zusammensetzt:

Studien-/ Diplomarbeit

50%: Arbeitsnote 25%: Berichtsnote 25%: Vortragsnote
nach systematischer Bewertung durch den Betreuer und den betreuenden Professor nach systematischer Bewertung aller Leser und Diskussion in der Notenvergabe-Sitzung mit Anwesenheit der Studentenvertreter nach systematischer Bewertung aller Zuhörer und Diskussion in der Notenvergabe-Sitzung mit Anwesenheit der Studentenvertreter

Es wird angestrebt, dass Wissenschaftliche Mitarbeiter aller drei Fachgebiete des Institut EMK Arbeit und Vortrag lesen, hören und bewerten.

Bachelor-/ Masterarbeit

50%: Arbeitsnote 20%: Berichtsnote 30%: Vortragsnote
nach systematischer Bewertung durch den Betreuer und den betreuenden Professor nach systematischer Bewertung aller Leser und Diskussion in der Notenvergabe-Sitzung mit Anwesenheit der Studentenvertreter nach systematischer Bewertung aller Zuhörer und Diskussion in der Notenvergabe-Sitzung mit Anwesenheit der Studentenvertreter. Dabei werden in der Diskussion nach dem Vortrag 5 Fragen zur schriftlichen Arbeit gestellt und in die Bewertung einbezogen.

Es wird angestrebt, dass Wissenschaftliche Mitarbeiter aller drei Fachgebiete des Institut EMK Arbeit und Vortrag lesen, hören und bewerten.

Kontakt

Technische Universität Darmstadt

Institut für Elektromechanische Konstruktionen

Mikrotechnik

Prof. Dr.-Ing. Helmut F. Schlaak

S3/06 128
Merckstraße 25
64283 Darmstadt

+49 6151 16-23851
+49 6151 16-23852

A A A | Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Kontakt
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang