HBM Förderstipendium 2014 / 2015

HBM (Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH) in Darmstadt ist weltweit führend auf den Gebieten Messtechnik und Wägetechnik. Die hochmodernen und innovativen Produkte setzen global Standards für Genauigkeit und Prozesssicherheit.

Das HBM-Stipendium ist eine Fördermaßnahme der Firma HBM für besonders begabte Studenten.

Bis zum 28. Februar 2014 können Studenten des Institutes für Elektromechanische Konstruktionen und der Fachbereiche 5, 11, 16, 18 oder 20 der TU Darmstadt mit abgeschlossenem 4. Semester Anträge für ein derartiges Stipendium einreichen.

Einzureichen ist ein aussagekräftiges Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Zertifikate. Die Auswahl und Verleihung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Elektromechanische Konstruktionen (EMK) nach folgenden Selektionskriterien: Vorauswahl anhand der eingereichten Unterlagen, Gespräch in der Fachabteilung, schriftlichem Prüfungsteil sowie Gespräch mit der Personalabteilung.

Kontakt HBM

Ihre Fragen beantwortet am Institut EMK Frau Jutta Reuter (Hans-Busch-Institut, Zi. 127) oder bei HBM Herr Jürgen Mönnig.

 HBM GmbH

Im Tiefen See 45
64294 Darmstadt (Industriegebiet Nord)

www.hbm.com
E-Mail:

Tel.  +49  6151 803-0
Fax  +49  6151 803-9100

Preisverleihung 2013

HBM hat in diesem Frühjahr bereits zum vierten Mal ein Förderstipendium für Studierende der Fachbereiche Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Mechatronik an der Technischen Universität Darmstadt vergeben. Der Preis wurden am 25.04.2013 im Hans-Busch-Institut an Dominik Muth überreicht, der derzeit im 6. Semester Mechatronik an der Technischen Universität Darmstadt studiert. Der Stipendiat zeichnete sich im Auswahlverfahren sowohl durch besondere Leistungen im Studium als auch durch gesteigertes Engagement im privaten Bereich aus. HBM wird den Preisträger über einen Zeitraum von bis zu fünf Semestern sowohl finanziell als auch durch ein Angebot von Praktika und Abschlussarbeiten unterstützen.

 

Preisverleihung am 25.04.2013 im Hans-Busch-Institut der TU Darmstadt vor ca. neuzig Studenten. Von Links nach Rechts: Prof. Roland Werthschützky (Institut EMK), Dominik Muth (Preisträger), Norbert Strack (Leiter Elektronikentwicklung HBM), Jürgen Mönnig (Personalleiter HBM)

Preisverleihung 2012

HBM hat in diesem Frühjahr bereits zum dritten Mal ein Förderstipendium für Studierende der Fachbereiche Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Mechatronik an der Technischen Universität Darmstadt vergeben. Der Preis wurden am 26.04.2012 im Hans-Busch-Institut an Leo Seifert überreicht, der derzeit im 6. Semester die Vertiefungsrichtung Mikro- und Feinwerktechnik studiert. Der Stipendiat zeichnete sich im Auswahlverfahren sowohl durch besondere Leistungen im Studium als auch durch praktische Tätigkeiten in Form von Entwicklungsprojekten neben dem Studium aus. HBM wird den Preisträger über einen Zeitraum von bis zu fünf Semestern sowohl finanziell als auch durch ein Angebot von Praktika unterstützen.

 

Preisverleihung am 26.04.2012 im Hans-Busch-Institut der TU Darmstadt vor ca. achzig Studenten. Von Links nach Rechts: Prof. Roland Werthschützky, Institut EMK, Norbert Strack, Leiter Elektronikentwicklung HBM, Preisträger Leo Seifert, Jürgen Mönnig, Personalleiter HBM

Preisverleihung 2011

HBM hat in diesem Frühjahr drei Förderstipendien für Studierende der Fachbereiche Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Mechatronik an der Technischen Universität Darmstadt vergeben. Die Preise wurden am 14.04.2011 im Hans-Busch-Institut an Paul Groß, Axel Jäger und Marcel Schuck überreicht, die derzeit im 6. Semester bzw. 8. Semester studieren. Die Stipendiaten zeichneten sich im Auswahlverfahren sowohl durch besondere Leistungen im Studium als auch durch praktische Tätigkeiten in Form von Entwicklungsprojekten neben dem Studium aus. HBM wird die Preisträger über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren sowohl finanziell als auch durch ein Angebot von Praktika unterstützen.

HBM engagiert sich als führender Messtechnik-Hersteller, um junge Ingenieure zu fördern, die in den verschiedensten Zweigen der Industrie tätig sein werden. Das Ziel von HBM ist es, den Weg der angehenden Ingenieure von Anfang an entsprechend zu begleiten. Auch im nächsten Jahr wird HBM das Förderstipendium wieder ausschreiben.

Preisverleihung am 14.04.2011 im Hans-Busch-Institut der TU Darmstadt vor ca. hundert Studenten. Von Links nach Rechts: Norbert Strack, Leiter Elektronikentwicklung HBM; Preisträger Axel Jäger, Paul Groß, Marcel Schuck

Preisverleihung 2009

Das hbm-Förderstipendium 2009 wurde am 16.04.2009 im Hans-Busch-Institut an Herrn Carsten Neupert vergeben, der derzeit im Hauptstudium die Fachrichtung Mikro- und Feinwerktechnik absolviert. Der Stipendiat zeichnete sich im Auswahlverfahren durch besondere Leistungen im Bereich elektromechanische Konstruktionen aus. HBM wird den Preisträger über einen Zeitraum von zwei Jahren finanziell unterstützen und, wenn sich die Zusammenarbeit bewährt, auch den weiteren Ausbildungsweg des jungen Ingenieurs begleiten.

Preisverleihung  am 16.04. im Hans-Busch-Institut der TU Darmstadt im Rahmen der Vorlesung "Elektrische Messtechnik" des Isntituts EMK vor ca. 100 Studenten

Von Links nach Rechts:

Dr. André Schäfer, HBM, Leiter Produkt Marketing für Aufnehmer & Sensoren

Preisträger Carsten Neupert, Student im 8. Semester, Fachrichtung Mikro- und Feinwerktechnik

Prof. Dr.-Ing. habil. Roland Werthschützky, Fachgebiet Mess- und Sensortechnik am Institut für Elektromechanische Konstruktionen der TU Darmstadt

Jürgen Mönnig, HBM, Personalleiter

 

 

Angeboten in Kooperation von

Kontakt

Technische Universität Darmstadt

Institut für Elektromechanische Konstruktionen

Mikrotechnik

Prof. Dr.-Ing. Helmut F. Schlaak

S3/06 128
Merckstraße 25
64283 Darmstadt

+49 6151 16-23851
+49 6151 16-23852

Download PDF

A A A | Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Kontakt
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang