Elektromechanischer Dartspieler 2003/04

Aufgabenstellung

Entwicklung eines elektromechanischen Dartspielers

Elektromechanischer Dartspieler

In diesem Wintersemester soll ein Gerät entwickelt werden, das einen handelsüblichen Dartpfeil mit Kunststoffspitze (Gewicht ca. 11 g, Schaftdurchmesser ca. 7 mm, Gesamtlänge ca. 140 mm) auf eine Dartscheibe werfen kann. Es soll ermöglicht werden, mit dem Gerät nach verschiedenen Regeln Dart zu spielen (301, 501, Cricket, etc.). Dabei sollte eine akzeptable Auslösezeit und Wiederholzeit ermöglicht werden, so dass pro Minute mindestens ein Pfeil geworfen werden kann. Die Dartscheibe hängt in einer Höhe von 1,73 m (Bullseye), der horizontale Abstand von Gerät und Dartscheibe soll 2,37 m betragen. Das Gerät selbst soll eine maximale Grundfläche (in der Projektion) von 400 cm² nicht überschreiten und nicht höher sein als 20 cm. Die Höhe darf beim Vorgang des Werfens allerdings überschritten werden. Aufgestellt wird das Gerät in der Höhe von 1,20 m auf einem Bistrotisch.

Wichtige Randbedingungen

  • Maximales Gewicht: 1 kg
  • Keine rein mechanische Lösung
  • Budget für Zukaufteile: 75 €
  • Werkstattkontingent: 10 Stunden

Entwickelte Geräte

Ansprechpartner

Opens internal link in current windowMatthias Staab

Kontakt

Technische Universität Darmstadt

Institut für Elektromechanische Konstruktionen

Mikrotechnik

Prof. Dr.-Ing. Helmut F. Schlaak

S3/06 128
Merckstraße 25
64283 Darmstadt

+49 6151 16-23851
+49 6151 16-23852

Mikrotechnik

Dipl.-Ing. Christian Nakic

S3/06 121
Merckstr. 25
64283 Darmstadt

+49 6151 16-23876
+49 6151 16-23852

A A A | Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Kontakt
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang