EMKlötzchenstapler 2007/08

Aufgabenstellung

Entwicklung eines elektromechanischen Klötzchenstaplers

EMKlötzchenstapler

Im Projektseminar I des Wintersemesters 2007/08 soll ein Gerät entwickelt werden, das eine vorgegebene Anzahl von Holzklötzchen möglichst hoch zu einem freistehenden Turm stapelt. Zur Verfügung gestellt werden die Holzklötzchen und eine Zielfläche für den Turmbau. Der Bauvorgang soll manuell gestartet werden, alles Weitere muss vollautomatisch ablaufen. Pro Arbeitsvorgang dürfen dem Turm maximal drei Klötzchen auf einmal hinzugefügt werden. Die Bauform ist dabei frei wählbar. Entscheidend für den Sieg beim Abschlusswettbewerb ist ausschließlich die Höhe des gebauten Turms.

Wichtige Randbedingungen

  • Anzahl der Klötzchen: 30 Stück
  • Maximale Leistung: 48 Watt
  • Budget für Zukaufteile: 75 €
  • Werkstattkontingent: 10 Stunden
  • Nutzbare Fläche laut Skizze

 

 

 

 

Entwickelte Geräte

Erster Platz mit 43,0 cm Turmhöhe
Zweiter Platz mit 42,2 cm Turmhöhe
Dritter Platz mit 24,5 cm Turmhöhe

Zeitungsartikel

Darmstädter Echo1.2 M
Frankfurter Rundschau744 K

Filme

 

Hinweis: Für das Abspielen der Filme muss der Xvid Codec installiert sein. Dieser kann Opens external link in new window[hier] kostenlos heruntergeladen werden. Die offizielle Homepage zum Codec findet sich Opens external link in new window[hier].

Ansprechpartner

Opens internal link in current windowMatthias Staab

Kontakt

Technische Universität Darmstadt

Institut für Elektromechanische Konstruktionen

Mikrotechnik

Prof. Dr.-Ing. Helmut F. Schlaak

S3/06 128
Merckstraße 25
64283 Darmstadt

+49 6151 16-4696
+49 6151 16-4096

Mess- und Sensortechnik

Prof. Dr.-Ing. habil. Roland Werthschützky

S3/06 127
Merckstraße 25
64283 Darmstadt

+49 6151 16-4013
+49 6151 16-4096

Mess- und Sensortechnik

Dipl.-Ing. Carsten Neupert

S3/06 121
Merckstr. 25
64283 Darmstadt

+49 6151 16-64837
+49 6151 16-4096

A A A | Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Kontakt
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang