Abschlussveranstaltung

 

 An folgenden Stellen finden Sie Pressebeiträge zum Thema "EMKluftenspringer":

Printmedien:

 Radio:

Bildergalerie zum Teamwettbewerb

 

 

Wettkampfvideos

Beitrag: RTL Hessen

Beitrag: Echo online

 

 

Aufgabenstellung

Entwicklung eines elektromechanischen Skispringers

EMKluftenspringer

Im Projektseminar I des Instituts für Elektromechanische Konstruktionen an der Technischen Universität Darmstadt soll im Wintersemester 2016/17 ein Gerät entwickelt werden, das in der Lage ist, sich möglichst weit und präzise von einer schräge Rampe aus durch die Luft fortzubewegen.

Im Teamwettbewerb treten die Geräte in einem Wettspringen gegeneinander an. Nach einmaliger Justierung des Gerätes an der Rampe und nach dem Erteilen eines Startsignals muss der Bewegungsprozess voll automatisch ablaufen. Das Gerät soll dabei je nach Wettbewerbsmodus ohne weiteres Eingreifen eine möglichst große Distanz zurücklegen oder möglichst präzise in einer Landezone aufkommen.

Im Wettbewerb wird zum Vergleich der elektromechanischen Sprunggeräte die Präzision beim Erreichen einer vorgegebenen Weite und in weiteren Wettbewerbsrunden die maximale Sprungweite des Geräts bewertet. Eine Jury bewertet während des Wettbewerbs zudem die Qualität der Konstruktion sowie die Kreativität und Zweckmäßigkeit der Aufbauten.

 

Ansprechpartner

Opens internal link in current windowChristian Nakic

Kontakt

Technische Universität Darmstadt

Fachgebiet Mikrotechnik und Elektromechanische Systeme (M+EMS)

Mikrotechnik

Prof. Dr.-Ing. Helmut F. Schlaak

S3/06 128
Merckstraße 25
64283 Darmstadt

+49 6151 16-23851
+49 6151 16-23852

Mikrotechnik

Dipl.-Ing. Christian Nakic

S3/06 121
Merckstr. 25
64283 Darmstadt

+49 6151 16-23876
+49 6151 16-23852

A A A | Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Kontakt
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang