Fachgebiet Mess- und Sensortechnik

Prof. Dr. mont. Mario Kupnik (Leiter des Fachgebiets)
Prof. Dr.-Ing. habil. Roland Werthschützky

Forschungsgebiet

Forschungsaktivitäten des Fachgebiets (Klick vergrößert)

Das Fachgebiet Mess- und Sensortechnik befasst sich mit der Entwicklung von Sensoren für mechanische Größen und Sensorsystemen sowie deren Anwendung in der Prozessmess- und der Medizintechnik. Schwerpunkte der Forschung sind:

  • Entwurf von miniaturisierten Sensorelementen für mechanische Größen, ausgehend von neuen Erkenntnissen aus der Mikro- und Feinwerktechnik und der Materialwissenschaft.
  • Entwicklung angepasster Sensorelektronik mit integrierter komplexer Signalverarbeitung zur Zuverlässigkeitserhöhung und Rauschunterdrückung
  • Aufbau- und Verbindungstechnik für miniaturisierte Sensorelemente und –systeme unter Berücksichtigung von anwendungsspezifischen Einschränkungen.
  • Aufbau von komplexen Sensor-Aktor-Systemen für die interkorporale Messwerterfassung, Assistenzsysteme zur Mobilitätsverbesserung und haptische Teleoperationssysteme.

Kompetenzgruppen des Fachgebiets

Die Arbeiten im Fachgebiet Mess- und Sensortechnik sind in die Gruppen Mikrosensorik  und Haptische Systeme unterteilt. Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind durch regelmäßige Teilnahme an Konferenzen und durch Zeitschriften- und Buchbeiträge hervorragend in der Fachöffentlichkeit vernetzt und weisen weitreichende Kompetenzen auf den folgenden Gebieten auf:

  • Netzwerkbasierter Entwurf elektromechanischer Systeme
  • Entwurf, Realisierung und Test von miniaturisierten Druck-, Durchfluss- und Drehmomentsensoren
  • Konzeption und Bau von Präzisionsmessplätzen für mechanische Größen
  • Weiterentwicklung von Methoden zur Fehlerbeschreibung von Sensoren
  • Anwendung von miniaturisierten Sensoren und Sensorsystemen in der Medizintechnik zur Erfassung mechanischer Größen
  • Gestaltung haptischer Mensch-Maschine-Schnittstellen in der Medizintechnik durch den Einsatz von Sensor-Aktor-Systemen
  • Erweiterung der integrierten Sensorsignalverarbeitung in Richtung selbstüberwachende und selbstkalibrierende Sensoren

Lehre

Das Fachgebiet bietet 12 Vorlesungen und Praktika in den Bereichen Messtechnik, Sensorik, Entwurf Elektromechanischer Systeme und Medizintechnik an, die jedes Jahr über 1000 Studierende erreichen. Weitere Informationen finden sich auf der Seite Lehrveranstaltungen.

Kontakt

Technische Universität Darmstadt

Institut für Elektromechanische Konstruktionen

Mess- und Sensortechnik

Prof. Dr. mont. Mario Kupnik

S3/06 127
Merckstraße 25
64283 Darmstadt

+49 6151 16-23860
+49 6151 16-23852

Mess- und Sensortechnik

Prof. Dr.-Ing. habil. Roland Werthschützky

S3/06 136
Merckstraße 25
64283 Darmstadt

+49 6151 16-23870
+49 6151 16-23852

A A A | Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Kontakt
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang